Article

Vortrag: Deutsche und Polen - die Geschichte geht weiter. Herausforderungen einer besonderen Nachbarschaft in Europa

Prof. Dr. Peter Loew

Mittwoch, 24. April 2024, 18.30 Uhr Vortrag von Prof. Dr. Loew, Direktor des Deutschen Polen-Instituts in Darmstadt 

Peter Oliver Loew, geboren 1967 in Frankfurt/M., studierte an den Universitäten Erlangen, Freiburg und der FU Berlin Osteuropäische Geschichte, Slawistik und Volkswirtschaftslehre. Er promovierte 2001 an der FU Berlin. 2002 wurde er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Polen-Institut in Darmstadt und seit 2019 dessen Direktor. 2014 habilitierte er sich an der Technischen Universität Dresden.

Seine Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte und Kultur Polens und Ostmitteleuropas, die deutsch-polnischen Beziehungen, Erinnerungskultur, Regional- und Stadtgeschichte (insbesondere der Stadt Danzig). Seit 2009 lehrt er an der Technischen Universität Darmstadt. Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit übersetzt er aus dem Polnischen.

Zu seinen Veröffentlichungen zählen u.a:
„Nie wieder Krieg!“ Der 1. September in der Erinnerungskultur Polens und Deutschlands zwischen 1945 und 1989. Wiesbaden: Harrassowitz 2022
Wir Unsichtbaren. Geschichte der Polen in Deutschland. C. H. Beck 2014
Danzig. Biographie einer Stadt. München: C. H. Beck 2011
 

Der Vortrag wird zusammen mit dem Büro für Regionalpartnerschaften des Bezirks Mittelfranken veranstaltet und findet im Rahmen der deutsch-polnischen Partnerschaft des Bezirks Mittelfranken mit der Woiwodschaft Pommern statt.

Auf Grund der begrenzten Plätze wird bis spätestens 19. April 2024 um Anmeldung gebeten: info@schlossbibliothek-ansbach.de 

Einlass: 18.00 Uhr, Beginn: 18.30 Uhr, Eintritt: frei

 

 

Top